Über uns

Wie wir entstanden sind:

Seit Bestehen der Musikkapelle Lengfurt e.V. 1992 hat sich das Konzept des Vereinsgründers Matthias Höfert bewährt, professionelle Ausbilder / Dirigenten mit ehrenamtlicher Organisation und freiwilligem Musik-Üben unter einen Hut zu bringen. Es wird sich hoffentlich auch in den nächsten Jahren in unserem ländlichen Kulturraum bewähren. Die 2015 gegründete Stiftung „Musicum Lengfurt“ www.musicumlengfurt.de will hierbei helfen, indem Sie Räumlichkeiten beschafft und Fortbildun-gen für Musiker und auch Dirigenten organisiert.

Das Aushängeschild des Musikvereins ist das Große Symphonische Blasorchester S B O, das mit 50 überwiegend jungen Musikern gut besetzt und zu einem stabilen Oberstufenorchester herangereift ist. Gegründet 1992 von Matthias Höfert aus Lengfurt, aktuell Chefdirigent des Bundespolizei-Orchesters Nord Hannover. Von 2000 bis 2010 klanglich und instrumentell systematisch weiter aufgebaut vom jetzigen Bayerischen Landesdirigenten für Blasmusik Frank Elbert (Heimbuchental). 5 Jahre dann geleitet und mit außergewöhnlicher Orchesterliteratur gefordert vom Profi-Hornisten und passionierten Dirigenten Dietmar Kohl.

Seit 2016 liegt die Leitung in den Händen von Michael Geiger, der seinen Masterstudiengang „Conducting“ bei Prof. Ernst Östreicher an der Hochschule für Musik in Würzburg mit diesem Orchester als Prüfungskörper abgeschlossen hat. Das Orchester probt donnerstags wöchentlich zusammen und bereitet sich auf größere Auftritte wie das Jahreskonzert jeweils im Oktober mittels Probewochenende und Zusatzproben vor. Das SBO macht 3 Projekte im Jahr und hat sich auch schon dreimal erfolgreich dem Bayerischen Landes-Wettbewerb für Oberstufenorchester gestellt. („Viertbestes Laienblasorchester Bayerns 2010“).

Seit 20 Jahren wird alle 2 – 3 Jahre ein Bläserklassenprojekt mit Kindern von 8-10 Jahren gestartet, aktuell auch in Zusammenarbeit mit der örtlichen Grundschule. Daneben gibt es zwei Erwachsenbläserklassen („Altes Eisen“ und „Neues Altes Eisen“).

Ab dem 04.02.20 gibt es eine neue Gruppierung, die die Jugendlichen aus dem bisherigen JBO („Junges Blasorchester“) und den „Tonträgern“ zusammenführen wird zu einem „Symphonischen Jugendblasorchester“ (SJBO). Unter der Leitung von Anton Baumeister sollen hier strukturiert die jugendlichen Musiker bis 27 Jahre gefördert werden. Nach außen hin möchte sich der Verein mit diesem Jugendorchester bei Konzerten und Wertungsspielen/Wettbewerben darstellen. Einzelheiten über die Gruppen siehe im jeweiligen Gruppenportrait.  

Dr. Bruno Hock, Vorsitzender

Symphonisches Blasorchester (SBO)
50 Musiker, Leitung: Michael Geiger
Symphonisches Jugendblasorchester (JBO)
25 Musiker unter 27 Jahren, Leitung: Anton Baumeister
Erwachsenen-Bläserklasse (AE) “Kein Altes Eisen”
35 Musiker,  Leitung Andreas Emmert
Bläserklasse für Erwachsene (NAE) “Neues Altes Eisen”
35 Musiker, Leitung: Julia Grimmer
Kinderbläserklasse (KBK)
Leitung Simone Wiegand